„Tot geglaubte leben länger.“

Warum das Geldsystem (noch) nicht zusammenbrechen wird!

Wie lange wissen wir schon, dass es nicht funktionieren kann?
Dieses Geldsystem erinnert mich immer wieder an die Geschichte mit der Hummel, die nach physikalischen Gesetzen gar nicht fliegen kann. Weil sie das aber nicht weiß fliegt sie einfach.
Das System ist dumm! Besitzt keine Intelligenz. Wird künstlich am Leben erhalten.

Was sich aber ändert wird, und davon bin ich überzeugt, ist die Macht des Geldes.
Der Einfluss den es auf „bewusste Menschen“, „Individuen“, ausübt wird schwinden.

Edison wurde einmal gefragt warum er nach tausenden an Fehlversuchen nicht aufgegeben hat. Seine Antwort lautete:

„Ich bin nicht gescheitert – ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.“
Thomas A. Edison

Erfindungen geschehen fast immer nach dem Prinzip
„Trial & Error“

Warum nicht auch in unseren Regierungen?
Die Besserwisser in in den aktuellen Regierungen führten und führen uns, wie unsere Erfahrungen und die Geschichte immer wieder zeigt, in regelmäßigen Abständen in Kriege.

Wo ist dabei die Sicherheit und Stabilität die immer versprochen wird?
Und diesen Regierungen vertrauen wir !?

Wieviele Menschen in diesem Land, auf dieser Welt, träumen oder wünschen sich „nur“ in Frieden zu leben?
Ein Dach über dem Kopf, genügend zu essen, Familie und Freunde mit denen sie das was sie besitzen teilen können?

Warum lassen wir uns nicht auf ein Experiment ein?

Loslassen der Pseudosicherheit!
Die Gesellschaft neu erfinden. Nach dem Prinzip „Trial & Error“.
Wir wissen bereits, vielfach bestätigt, wie es nicht funktioniert.

Lasst uns doch eine Gesellschaft in Frieden und Liebe schaffen.
Ohne Angst, Neid, Gier, Hass!

„Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.“
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Lasst uns uns die unpersönlichen Kapitalgesellschaften auflösen.
Lasst uns deren Manager mit Liebe behandeln.
Lasst uns dankbar sein dafür, dass sie uns gezeigt haben wie es nicht geht.
Wo ihre Methoden uns hinführen.

Lasst Träumer und Fantasten in die Regierungen!
Sie sind und waren schon immer jene welche die Welt verändert haben.

Was kann uns schon passieren?

Sicherheit auf Erfolg gibt es auch jetzt nicht!
Wenn die alten Wege nicht zum erwünschten Ziel führen, sollten wir ehest möglich neue beschreiten!

„Wer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.“
Konfuzius

Unsere Gesellschaft ist ein Organismus der krank ist!
Krank durch Angst!
Und diese Angst wird geschürt durch Geschwüre.
Diese sind die großen unpersönlichen Kapitalgesellschaften die alles (abhängige Medien aber auch Personen) instrumentalisieren.
Sie setzen alles daran sich selbst auszubreiten.

Was bedeutet es aber für einen Organismus von einem Geschwür befallen zu sein?
Zellen mutieren, haben ihre eigentliche Aufgabe vergessen und verfolgen ihre eigenen, für den Gesamtorganismus meist destruktiven, Ziele.

Was machen wir in unserer Gesellschaft mit „Abtrünnigen“,“ Ausreissern“,“Straftätern“?
Wir bestrafen, bekämpfen, sperren sie weg, und machmal töten wir sie sogar.

Indigene Völker stellen „Straftäter“ in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und schenken ihnen LIEBE!
So führen sie sie wieder ihrer Aufgabe in der Gesellschaft zu. Indem sie den Wert des Einzelnen im Organismus Gesellschaft anerkennen und öffentlich deklarieren.

Die alternative Medizin, Homöopathie, traditionelle chinesische Medizin, Energetik geht den selben Weg.
Fehlinformierte Zellen werden durch Neuinformation, Umprogrammierung, wieder „auf Spur gebracht“.
Diese Energie welche dafür eingesetzt wird – Chi, Prana, alles was ist, Lebensenergie – ist nichts anderes als LIEBE!

LIEBE heilt!

Liebe heilt aber nicht nur die Zellen im Körper!
Liebe heilt jeden der aus der Gesellschaft gefallen ist!
Liebe heilt jeden Organismus!

Liebe schafft Vertrauen!

Vertrauen, dass immer jemand für dich da ist, wenn du das Gefühl haben es selber nicht zu schaffen oder zu schwach zu sein.
Vertrauen nicht verletzt zu werden.

„Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.“
Jean Paul Getty

„Der beste Beweis der Liebe ist Vertrauen.“
Joyce Brothers

Erst wenn wir alle das Gefühl haben geliebt und geachtet zu werden, so angenommen zu werden wie wir sind, werden die alten Strukturen überflüssig werden und verschwinden.

One Reply to “„Tot geglaubte leben länger.“”

  1. Es wird höchste Zeit in dieser Liebe zu leben – unser Herz, unsere Seele unser ganzes So-sein sehnt sich unendlich danach – eine Welt, eine Gesellschaft des Friedens, des Miteinanders, der entspannten Leichtigkeit – das Paradis auf Erden zu erkennen und die innewohnende Liebe spüren. So sein es – mit Hingabe und Harmonie zum Wohle aller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*